InspoView mit Josemma

Heute gibt es ein InspoView mit Sarah von Josemma.

Ich habe sie beim ersten Fashion Yard in Düsseldorf kennen und ihren Schmuck lieben gelernt! Super schöne Anhänger und immer neue tolle Ideen zeichnen ihr Lable aus!

Zudem ist sie auch noch super sympathisch und hübsch ….

…. aber macht euch doch einfach selber ein Bild ❤

Bildschirmfoto 2016-03-19 um 09.34.59

Bildschirmfoto 2016-03-19 um 09.34.26

1. Bitte beschreibe dich und dein Label kurz …

Hallo, Ihr Lieben, ich bin Sarah von Josemma, 30 Jahre jung und habe vor 3 Jahren mein Label gegründet.

Josemma steht für individuelle Schmuckstücke und neben spannenden Materialkombinationen wie die Polaris- oder Kristallarmbänder – wo farbenfrohe Kunstharzperlen oder Kristallelemente auf weiche Lederbänder treffen gibt es auch klare Gold- und Silberlinien. Die beliebten Gravurarmreife aus Stahl mit Statements wie „Inspire“, „love life & enjoy every moment“ oder „smile – love – dream“ finden schon seit Labelbeginn hohen Anklang und werden jedes Jahr um weitere Quotes ergänzt. Die aktuelle Kollektion „Bohemian Crush“ sprüht vor lässiger Leichtigkeit und Romantik. Sie verbindet filigrane Ketten im Layerlook mit Edelsteinen und Armbändern in zahlreichen Designs. Sei es die gehämmerten Armcuffs, Morsecode Armbänder mit Facettperlen oder Freundschaftsbänder mit individuellen Texten und Anhängern.

2. Was inspiriert dich zu neuen Schmuckstücken?

Pauschal kann ich das gar nicht sagen. Ideenlosigkeit ist bei mir eher ein Fremdwort – ich sprudele vor Ideen, doch die Zeit ist meistens das Hindernis. Inspirationen können von einem Urlaub kommen, ein neues Land, eine andere Kultur und Mode. Auch das stöbern in Blogs oder Bildergalerien gibt oft einen neuen Insoirationsschub. Die Weiterentwicklung von bisherigen Kollektionen bringt mich auch gern zu neuen Schmuckstücken. Ebenso schaue ich mir an welche Farben oder Trends in den kommenden Jahreszeiten angesagt sind.

3. Ich habe dich persönlich auf einem Designermarkt kennengelernt. Was ist das schönste an solchen Events?

 Der persönliche Kontakt zu meinen Kundinnen, aber auch Mitausstellern. Man kann sich super vernetzen und lernt spannende neue Leute kennen oder bekommt die Möglichkeit auf weitere Projekte. Ich genieße die Markttage von morgens wenn der Aufbau beginnt, bis hin zum Abend wenn man die Halle verlässt. Besonders in Erinnerung bleiben mir Überraschungsbesuche, die können von Instagram Followern und Bloggern sein, Freundinnen oder auch Stammkundinnen. Mein Herz geht auf wenn ich den Kundinnen ihr pinkes Josemma Tütlein überreiche und ein strahlen in ihren Augen sehe, weil sie einen neuen Wegbegleiter gefunden haben.

4. Hast du schon immer mit dem Gedanken gespielt irgendwas zu designen?

Ja, ursprünglich wollte ich Modedesign studieren, entschied mich dann aber doch für den „soliden“ Ausbildungsweg beim Finanzamt, danach beim Steuerberater und für ein Jura Studium. Mittlerweile bin ich auch dankbar, dass mein Weg so verlaufen ist. Ich profitiere von meinen Kenntnissen und benötige kaum Fremdhilfe in den Bereichen Gründung, Steuern etc. Das sind Themengebiete die wesentliche Bestandteile sind und im Gegensatz zum Design doch ziemlich trocken. Mein Herz hängt aber einfach an den kreativen Dingen und so entwickelte sich aus einem Hobby immer mehr. Der Name Josemma ist eine Zusammensetzung aus den Namen meiner Verstorbenen Mutter und Großmütter. Die drei haben mich und meine Kreativität geprägt. Ich habe früh angefangen zu nähen und nähe auch heute noch unheimlich gerne. Vor gut 5 Jahren hat sich meine Begeisterung für Schmuckstücke dann immer mehr in den Vordergrund gelegt und so rückte das Nähen nach hinten und das Schmuckdesign nach vorn.

5. Meinst du das Blogger einen großen Einfluss auf die Modewelt oder sogar dich haben?

Klar, die Bloggerszene hat mittlerweile so viel zu bieten. Nicht nur im Bezug auf die Modewelt. Es macht Spaß die neuen Trends zu beobachten, neue Kleidungsstücke gut kombiniert zu sehen und über Instagram & Co den Influencern zu folgen. Dank Apps wie Snapchat fühlt man sich quasi mitten in Paris bei der Fashionweek und kann schon genau sehen welche Stücke die kommende Saison prägen oder welche Farben und Schnitte angesagt sind. Auch in der Werbeszene werden immer mehr Blogger als Werbegesicht oder Botschafter eingesetzt. Ich lese gerne Blogs oder schaue Pinterest Galerien durch, lasse mich inspirieren und verfolge das alles mit.

6. Wo siehst du Josemma in 5 Jahren?

Gute Frage. Ich liebe das was ich tue und hoffe, dass sich Josemma weiterhin so gut entwickelt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s