DIY – Trikotkuchen

Hallo ihr Lieben,

gestern habe ich mich das erste Mal an einen Kuchen mit Fondant-Decke getraut.

Ich wollte meinem Freund eine Bayer04-Torte zum Geburtstag schenken.Dass so eine Torte bei unserem Konditor aber 70€+ kostet, war mir nicht bewusst. Da kam mir der Gedanke, es einfach selbst zu versuchen.

Zuerst einmal könnt ihr jeden Kuchen backen den ihr möchtet – Hauptsache er ist rund!

Ich habe für meinen Kuchen einen einfachen Schokokuchen gemacht.

#IMG_1008

IMG_1009

Wenn der Teig für den Kuchen fertig ist, ab damit in den Ofen. In der Zeit wo der Kuchen im Ofen liegt kann man noch eine Schokocreme als „Topping“ machen.

Über die restliche Backzeit kommt die Creme noch mal in den Kühlschrank, um etwas fester zu werden.

IMG_1007

Mit Spülen kann man gut die Zeit überbrücken 🙂

Und Platz schaffen für den Fondant. Wenn man ihn ausrollt, braucht man viel Platz dafür.

Außer man hat natürlich eine riesen Küche, dann sollte noch ein Eckchen zu finden sein 😀

Ist der Kuchen Fertig, schneidet man ein Paar ecken und Kanten ab, sodass eine T-Shirt-Form entsteht. Wenn man möchte kann man nun mit Hilfe eines Teigschabers die Schokocreme auf dem Kuchen verteilen.

IMG_1014

IMG_1024

IMG_1026

Auch der Kuchen kommt noch mal für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank.

In der Zeit kann das weiße Fondant herausgeholt werden. Dazu knetet man den Klumpen kurz durch, bis es zu einer relativ weichen Masse geworden ist. Nun kann er ausgerollt werden, bis die Masse ca. 1 mm dick ist. Tipp: Puderzucker anstatt Mehl nehmen, damit der Fondant nicht an der Arbeitsplatte oder der Teigrolle festklebt.

Meine Zahlen habe ich mit einem Messer ausgeschnitten. Die Buchstaben habe ich aus langen dünnen Streifen geformt. Auch der Fondant kann für die nächste Zeit in den Kühlschrank um etwas auszuhärten.

 

Für die rote Fondant-Decke, wird auch hier die Masse zuerst geknetet und dann ausgerollt, bis zu einer 1mm – Dicke. Je nachdem wie groß euer Kuchen wird, brauch man eine oder mehrere Packungen. Um die Decke danach leicht auf den Kuchen zu legen, rollt man den Fondant auf die Teigrolle . Über dem Kuchen wird die Decke dann wieder ausgerollt.

IMG_1022

IMG_1030

Jetzt wird die Fondantdecke mit dem Teigschaber oben drauf und an den Seiten glatt gestrichen. Die Überreste werden einfach mit einem Küchenmesser abgetrennt. Wenn man den Fondant luftdicht in Frischhaltefolie oder einem Frischhaltebeutel verpackt, kann man ihn weiterverwenden.

Zum Schluss werden noch die Buchstaben auf dem Kuchen angebracht, durch leichtes andrücken.

Und fertig ist der Trikot-Kuchen. Ihr könnt ihn natürlich auch mit anderen Farben, passend zum Verein eures Liebsten, dekorieren.

IMG_1034

Ich hoffe euch hat das kleine DIY gefallen.

Wenn es euch gefallen hat schreibt doch gerne einen Kommentar!

Lilli ❤

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s